Saatgut – Ausweisung von Vorkommen gebietsheimischer Gehölze

Erntevorkommen werden in Brandenburg durch die Landesstelle für forstliches Vermehrungsgut des LFB ausgewiesen. Ansprechpartner und das aktuelle Register finden Sie unter:

Landesstelle Forstliches Vermehrungsgut

Ansprechpartner in der Landesstelle forstliches Vermehrungsgut

Register

Saatgut – Beerntung von Vorkommen gebietsheimischer Gehölze

Die Kontrolle der Saatguternte erfolgt nach Anmeldung durch die zuständigen Revierförster. Die Erntechargen werden in einem Ernteprotokoll erfasst und erhalten eine eindeutige Nummer zur weiteren Identifizierung (ID-Nr.), welche sich aus Herkunftsangaben, Gehölzcode und Erntejahr zusammen setzt. Beernter und Revierförster unterzeichnen dieses Protokoll.

Bsp. einer ID-Nummer für Eingriffligen Weißdorn:
Herkunftsgebiet Gehölzcode n. BdB-Schlüsselverzeichnis Erntejahr
2.1 1638 12

Nähere Anforderungen an die Saatgutgewinnung sind im pro agro-Qualitätsprogramm "Gebietsheimische Gehölze" aufgeführt.